#ouiforfuture

OUI-Schorle, CO2 neutral

Wir Menschen drohen durch unser Handeln das Klimagleichgewicht aus den Fugen zu bringen. Das ist alles andere als cool.

Ob im Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung auch Oui Schorle getrunken wird, wissen wir nicht.

Als Produzent von OUI-Schorle wollen wir unserer Verantwortung für das Klima gerecht werden und alle klimaschädlichen Emissionen, die durch uns verursacht werden, weitestgehend ausgleichen - und langfristig komplett vermeiden.

Wieviel CO2 steckt in einer Flasche OUI Schorle?

Wir können es uns nicht verkneifen, diese Frage erst einmal wörtlich zu nehmen. Denn genau genommen stecken in jeder Flasche OUI-Schorle etwa 1,5 Gramm CO2, welche als prickelnde Kohlensäure OUI-Schorle so erfrischend machen. Aber ja, darum geht es jetzt nicht.

Unter Zuhilfenahme wissenschaftlicher Studien des IFEU (Institut für Energie und Umweltforschung Heidelberg) und der AAWE (American Association of Wine Economists) haben wir folgenden Wert ermittelt: Bei der Produktion und Distribution von OUI-Schorle entstehen pro Flasche etwa 320 Gramm CO2-Äquivalent an Treibhausgasemissionen.

Diese sind folgenden Herstellungsschritten zuzurechnen:

Treibhausgas nach Schorlebestandteil

(Quellen: IFEU & AAWE)

Wie wollen wir die Emissionen in Zukunft vermeiden?

Natürlich ist es noch besser Emissionen zu vermeiden, bevor sie entstehen.

Wie obige Zusammensetzung zeigt, besteht das derzeit größte CO2 Vermeidungspotential in der Umstellung auf Mehrweg-Pfandflaschen, welche wir sobald wie möglich vornehmen möchten.

Wie kompensieren wir die Emissionen?

Wir kompensieren diese Emissionen über einen Mix zweier Maßnahmen. Einerseits, durch den Kauf von Emissionszertifikaten, welche wir anschließend vernichten und damit Verschmutzungsrechte dauerhaft vom Markt entfernen. Andererseits durch Investitionen in Kompensationsmaßnahmen der Stiftung Zukunftsfähigkeit und deren von der Stiftung Finanztest als Testsieger ausgezeichnete Plattform Atmosfair.

Noch Fragen? Wir sind für Ideen, Anmerkungen und Kommentare dankbar: salut@oui.jetzt